Springe zum Inhalt

Weihnachtsspende 2021 der ADFORS GmbH

Fast 15.000 Euro spendete die ADFORS GmbH Weihnachten 2021 an Schulen, Kindergärten und Büchereien in Abensberg und Neustadt an der Donau. In den beiden Städten und deren Ortsteilen wohnen die meisten Mitarbeiter des Unternehmens.

Seit mehr als 15 Jahren übernimmt das Unternehmen für die Abensberger und Neustädter Schulen die Antolin Lizenzgebühren. Antolin ist eine Internetanwendung bei der Schüler Fragen zu jüngst gelesenen Büchern beantworten können. Für jede richtig beantwortete Frage gibt es Punkte. Dies spornt viele Schüler an, mehr zu lesen und besser als die Klassenkameraden zu sein. Die Klassenlehrer können sich über das Leseinteresse ihrer Schützlinge informieren und erhalten weitere Informationen rund um die Lesekompetenzen ihrer Schüler.

Die ADFORS GmbH bietet den Schulen an, pro Klasse Gutscheine im Gesamtwert von 50 Euro zu erhalten, mit denen das Leseengagement der Schüler belohnt werden kann. Alternativ gibt es einen Sammelgutschein, der zum Erweitern der Schulbüchereien verwendet werden kann. Manche Rektoren nutzen die Gutscheine auch gerne, um Buchprämien anzuschaffen, mit denen sie herausragende Schüler auszeichnen.

Insgesamt erhielten die Schulen heuer Gutscheine im Wert von 5.400 Euro. Die beiden Stadtbüchereien bekamen jeweils 1.000 Euro. Außerdem unterstütze die Firma dieses Jahr die Kindergärten in Abensberg und Neustadt, die sich über 6.400 Euro für Anschaffungen freuen konnten. Inklusive der Lizenzgebühren kamen 14.780 Euro zusammen.

Geschäftsführer Jörg Göhl erinnert daran, dass der Betriebsrat und die Geschäftsführung im Sommer 2021 die Belegschaft aufgerufen hatten, für die Betroffenen der verheerenden Überschwemmungen in Deutschland zu spenden. Die 6.100 Euro der Mitarbeiter hatte das Unternehmen damals verdoppelt.

Die Rektoren der drei weiterführenden Schulen in Abensberg und Neustadt. Harald Wintersberger, Mittelschule Neustadt (links), Wolfgang Brey, Mittelschule Abensberg (2. von rechts) und Dr. Peter Spateneder, Realschule Abensberg (rechts) mit ADFORS-Geschäftsführer Jörg Göhl im vergangenen Sommer.

Artikel der MZ vom 04.01.2022